Bildung Beratung Bethel
Warenkorb

 

 

 

Pulsschlag: Diakonie und Stasi in der DDR - Ein konkretes Beispiel

Kursnr. 24-DT130
Beginn Do., 22.02.2024
Ende Do., 22.02.2024
Uhrzeit 15:00 - 17:00 Uhr
Anmeldeschluss 01.02.2024
Dauer 1 Tag
Kursort 33617 Bielefeld
Gebühr 0,00 €

Kursbeschreibung

Pulsschlag-Reihe

Eine kostenlose Veranstaltung in Präsenz mit Lothar Rochau und Reinhard Neumann


Lothar Rochau wurde im Neinstedter Brüderhaus Lindenhof zum Diakon eingesegnet und arbeitete seit Herbst 1977 als Jugenddiakon in der Gemeinde Halle-Neustadt.
Im Juni 1983 wurde Bruder Rochau von der Stasi verhaftet und zu drei Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Im Dezember 1983 wurde er in die Bundesrepublik abgeschoben, kehrte im November 1989 in die DDR zurück und war bis zum Ruhestand der Leiter des Jugendamtes der Stadt Halle/Saale.


Lothar Rochaus Biografie spiegelt vier Jahrzehnte deutsch-deutsche Diakonie- und Sozialgeschichte.


Weitere Angebote


Kurs teilen:


Bethel

Stiftung Nazareth
Bildung & Beratung Bethel


Nazarethweg 7
33617 Bielefeld
Telefon 0521/144-5770

Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind wegen Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke nach dem Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bielefeld-Außenstadt, St. Nr. 349/5995/0015, vom 23.02.2022 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. Es wird bestätigt, dass die Zuwendung nur zur Förderung mildtätiger, kirchlicher und als besonders förderungswürdig anerkannter gemeinnütziger Zwecke verwendet wird.
 
© 2024 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Button Kursletter